Zeitungsberichte und aktuelle Meldungen rund um die Freiwillige Feuerwehr Köln


Feuer in einem Mehrfamilienhaus in Esch






Um 21:01 Uhr wurde die Feuerwehr Köln zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus gerufen. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte hatten alle Bewohnerinnen und Bewohner das Haus bereits unverletzt verlassen. In einer über zwei Etagen gebauten Wohnung brannten zwei Zimmer in voller Ausdehnung. Die Wohnung war mit einer eigenen Eingangstür vom Erdgeschoss erreichbar und von den angrenzenden Wohnungen baulich getrennt.

Das Fenster eines der vom Brand betroffenen Räume im ersten Obergeschoss war vor Eintreffen der Feuerwehr geborsten, die Flammen schlugen aus dem Fenster. Es drohte ein Feuerüberschlag auf das darüber liegende Geschoss. Die Feuerwehr führte die Brandbekämpfung parallel auf zwei Wegen durch. Im Innenangriff drang ein Trupp unter Pressluftatmer zum Brandgeschoss vor. Im Hinterhof wurde ein Trupp eingesetzt, den Feuerüberschlag zu verhindern. Die Maßnahmen zeigten nach kurzer Zeit Wirkung. Allerdings brannten zwei Zimmer im ersten Obergeschoss völlig aus.

Zwischenzeitlich wurde das gesamte Gebäude durch Trupps der Feuerwehr kontrolliert, aber weitere Bereiche des Gebäudes waren nicht betroffen. Die Bewohnerinnen und Bewohner des gesamten Gebäudes wurden im Verlauf des Einsatzes durch die Einsatzkräfte betreut. Die betroffene Wohnung ist durch das Feuer unbewohnbar. Die Familie hat sich zwischenzeitlich ein Quartier bei Freunden gesucht. Nachdem keine Gefahr mehr bestand, sicherte die Familie der Brandwohnung gemeinsam mit der Feuerwehr ihr persönliches Hab und Gut.

Insgesamt waren über 40 Einsatzkräfte eingesetzt. Diese waren Kräfte der Feuerwachen Chorweiler, Ehrenfeld und Weidenpesch, Kräfte der Löschgruppe der Freiwilligen Feuerwehr aus Esch, der Rettungsdienst aus Esch und Chorweiler sowie der Führungsdienst aus Weidenpesch.

(Quelle: www.stadt-koeln.de vom 13.04.2015)