Zeitungsberichte und aktuelle Meldungen rund um die Freiwillige Feuerwehr Köln


Sturmtief Niklas sorgt für mehrere Sturmeinsätze in Köln






Am Dienstag ist das Sturmtief Niklas über den Westen Deutschlands gezogen. Der Sturm mit orkanartigen Böen hat auch im Stadtgebiet Köln für mehrere Feuerwehreinsätze gesorgt. Die Berufsfeuerwehr hat vier Drehleitern im Einsatz. Außerdem sind zurzeit acht Löschgruppen der Freiwilligen Feuerwehr mit rund 70 ehrenamtlichen Einsatzkräften bei verschiedenen Sturmeinsätzen tätig. Glücklicherweise ist bislang niemand verletzt worden.

Bis zur Stunde verzeichnet die Leitstelle 110 Einsätze, die durch den Wind verursacht wurden. In der Mehrzahl werden lose Dachziegel oder Äste gemeldet, die abzustürzen drohen.

In Dellbrück hat die Feuerwehr die Otto-Kayser-Straße komplett gesperrt. Dort drohen mehrere Bäume umzufallen. Hier zu arbeiten, ist im Moment bei dem heftigen Wind zu gefährlich. Auf dem Ginsterberg in Weidenpesch riss ein Baum einen Strommast samt Stromleitungen mit sich zu Boden. Die Feuerwehr sicherte den Bereich ab. Anschließend schaltete die RheinEnergie die Stromleitungen ab.

Am späten Morgen mussten die Höhenretter an einem Gebäude Am Sportpark Müngersdorf Teile der Rauchabzugsöffnungen demontieren, weil sie sich durch den Sturm gelöst hatten. In der Alpenerstraße in Ehrenfeld war die Feuerwehr knapp drei Stunden damit beschäftigt, eine etwa 20 Meter hohe Platane von einer Drehleiter aus Stück für Stück abzutragen. Das Wurzelwerk hatte sich gelockert und der Stamm war bereits angerissen, so dass sich der Baum stark geneigt hatte.

Auch am Krankenhaus Merheim entfernten die Einsatzkräfte von einer Drehleiter aus mehrere lose Äste, die auf parkende Autos zu fallen drohten. In der Florastraße in Nippes zersägte die Feuerwehr einen Baum, der auf ein parkendes Auto gefallen war. In Junkersdorf am Vogelsanger Weg löste sich eine Ampelanlage. Die Feuerwehr sicherte die Ampel und informierte das Amt für Straßen und Verkehrstechnik.

(Quelle: www.stadt-koeln.de vom 31.03.2015)