Zeitungsberichte und aktuelle Meldungen rund um die Freiwillige Feuerwehr Köln


Großeinsatz in Seeberg






Am Freitagabend musste die Feuerwehr zu einem Großeinsatz in die Zörgiebelstraße nach Seeberg ausrücken. In einem Hochhauskomplex brannte ein Keller. Insgesamt 148 Bewohner mussten evakuiert werden. Zwei Menschen erlitten leichte Rauchverletzungen.

Köln - Zu einem Großeinsatz mit 160 Kräften musste die Feuerwehr am Freitagabend nach Seeberg ausrücken. In einem Hochhauskomplex an der Zörgiebelstraße brannte ein 350 Quadratmeter großer Keller, dichte Rauchschwaden zogen durch die Häuser und die Umgebung. Ein Löschtrupp musste wegen der großen Hitze die Arbeiten im Keller abbrechen, danach wurde versucht, den Brand von außen durch Kellerschächte mit Schaumkanonen zu ersticken. Insgesamt 148 Bewohner mussten aus zwei Häusern evakuiert werden, die Einsatzkräfte brachen zudem Wohnungen auf um nach Menschen zu suchen, die sich eventuell noch in den Räumen aufhielten. Die gleichen Kellerräume hatten bereits am Montag der vergangenen Woche gebrannt. Die Bewohner eines der beiden Häuser konnten später wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Bei Redaktionsschluss waren die Einsatzkräfte noch damit beschäftigt, den Rauchgehalt im zweiten Gebäude zu messen. Notunterkünfte stehen für den Fall bereit, dass die Menschen nicht zurück in ihre Wohnungen können. Die Heizungen in den Häusern sind ausgefallen. Zwei Bewohner erlitten leichte Rauchverletzungen. (kadi)

(Quelle: KSTA- Online vom 05.03.2010)