Zeitungsberichte und aktuelle Meldungen rund um die Freiwillige Feuerwehr Köln


Worringen- Mega-Brand: Haben Arbeiter bei Wartungsarbeiten geschlampt?






Der Großbrand im "Ineos"-Chemiewerk in Worringen: Wurde das Feuer möglicherweise durch Pannen bei Wartungsarbeiten an der Gaspipeline verursacht? Galerie

Ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Köln sagte am Donnerstag, zeitnah vor Ausbruch des Feuers hätten zwei Arbeiter die Wartungsarbeiten durchgeführt. Ein Sachverständigen-Gutachten solle nun mögliche Zusammenhänge klären.

Die beiden Arbeiter verweigerten die Aussage und ließen sich anwaltlich vertreten. Die Ermittler der Polizei und die Gutachter hätten derzeit noch Schwierigkeiten, den Brandort zu untersuchen. Das Gelände könne noch nicht gefahrlos betreten werden.

"Ineos" wollte sich zu den Ermittlungen gegen die beiden Arbeiter nicht äußern.

Unterdessen erstattete der Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) bei der Staatsanwaltschaft Köln Strafanzeige gegen Unbekannt.

Der nordrhein-westfälische BUND-Landesverband begründet die Anzeige mit den Straftatbeständen der schweren Gefährdung durch die Freisetzung von Giften und Luftverunreinigung durch das hochgiftige Acrylnitril und weiterer Brandgase.

(Quelle: www.Express.de vom 20.03.2008)